Monatsarchiv: Juli 2013

Scientology Singles auf der Suche nach Romantik!

Wir vom Scientology Verein erhalten viel zu viele Wissensberichte von einsam Scientologen, die darüber jammern, wie schlecht die Dating-Szene für sie da draußen ist. Es scheint, dass es sehr schwer für einen Scientologen ist, die perfekte 2D zu finden.

Um zu helfen – weil nur wir die Einzigen sind die helfen können – werden Wir vom Scientology Verein in regelmäßigen Abständen Fotos und Beschreibungen von Scientology Singles hier auf diesem Blog posten. Alle diese Singles wurden von unserem Verein sorgfältig geprüft, bis hin zu den Dimensionen der Schneidezähne.

Des Weitern wurde eine Sicherheitsüberprüfung (Sec-Check) am Dosenmeter durchgeführt, um sicherzustellen, dass sie keine bösen Absichten oder versteckte Verbrechen haben.

Unser erster Scientologe auf der Suche nach einer 2D ist Sarah. Sie ist 24 Jahre alt und ein Clear. Frei von ihrem reaktiven Verstand, rechnet Sarah rational über alle Dynamiken und ihre Ethik weicht keinen Millimeter ab. Sarah lebt mit ihren OT Eltern in Berlin. Ihre  Eltern sind wohlhabende „Patron Meritorious“ und haben uns vom Scientology Verein gefragt, ob wir nicht helfen könnte, ihre Tochter aus dem Elternhaus zu schaffen, ihrer Tochter einen attraktiven jungen Scientology Herren zu finden.

Als Delphi-Absolventin arbeitet Sarah als freie Beraterin in der Computer-Industrie. Sie liebt Videospiele, McDonalds & mit Puppen zu spielen. Durch ihre  Fall Restimulierung – für die sie Auditing erhält – zieht es Sarah vor,  nie ihren Wohnort zu verlassen und nach draußen zu gehen. Zusätzlich, weil es der Sache Scientology nicht dient, besitzt Sarah weder ein Auto noch einen Führerschein.

Sarah arbeitet auch in  Sitzungen daran, ihre Bettnässe hanzuhaben.

Der glückliche Mann, der Sarah abbekommt, wird 100%ig niemals in die Sea-Org rekrutiert. Das garantieren Wir vom Scientology Verein persönlich.

Hier nun Sarah.

Sarah

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Präsidentin Sabine Weber verkauft die Berliner Org an die Pharmaindustrie

SaWePräsidentin Sabine Weber ist dahin.

Nach einem jahrzehntelangen, einzigartigen und heroischen Kampf gegen die bösen Kräfte der globalen Unterdrückung, wurde Sabine Weber niemals richtig gewürdigt, anerkannt, oder sogar gedankt für ihren unermüdlichen Einsatz, diesen Planeten und jeden Mann, jede Frau und jedes Kind auf ihm zu retten.

Zum Beispiel es gibt keine Euro-Banknote, die Frau Webers Konterfei abbildet. Es gibt keine öffentlichen Schulen, Flughäfen, oder sogar Straßennamen die nach Sabine Weber benannt sind. Das ist eine unverzeihbare Beleidigung für die Retterin der Welt!

Was Fr. Weber stattdessen erhielt, ist eine ununterbrochene Flut von Angriffen, wo sie über jedes mögliche Verbrechen beschuldigt wird. Zerstörte Familien, finanziell ausgebeutete Vereinsmitglieder, Stalking und Kontaktverbote. Und das ist nur eine winzige Handvoll von kriminellen Vorwürfen, die täglich von denen gemacht werden, die Fr. Weber hassen.

Dennoch, angewidert als Präsidentin von all diesen Attacken von Scientology Hassern, ist sie noch mehr empört, über die heimlichen Plaudereien und Unzufriedenheit unter den Vereinsmitglieder, die ihr hinterrücks einen Dolch in den Rücken rammen und tagtäglich online Mitteilungen posten, wo sie, unglaublicherweise, beschuldigt wird, die Tech zu verwässern. Das ist schockierend, weil Fr. Weber mit richtigen Namen genauso gut „Frau Standard Tech II“ genannt werden kann.

Diese undankbaren Vereinsmitglieder reiten auf dem Goldenen Zeitalter der Tech (Phase II) rum, nur weil sie ein paar Kurse wiederholen und ein paar Euro extra spenden müssen. Schlimmer noch, diese aufgeregten Subjekte lesen im Internet und erzählen wie schlecht das Leben innerhalb unseres Vereins wäre und warum sie es nicht konfrontieren können, ihre gesamte Brücke nochmals hochgehen zu müssen.

Einige Vereinsmitglieder stimmen sogar überein, dass Präsidentin Sabine Weber eine psychiatrische Implantologin auf der Zeitspur ist, welche auf die Erde gekommen ist, um den Scientology Verein zu zerstören.

Aus all diesen Gründen und noch mehr, verkauft nun Präsidentin Sabine Weber die Berliner Org an die Pharmaindustrie, um ihre Hände von all diesen Dingen reinzuwaschen.

Wenn dann die Psychiater die Herrschaft übernommen haben und beginnen Scientology Vereinsmitglieder Elektroschocks und Drogen zu verabreichen, kommt ja nicht wimmernd und klagend zu Sabine Weber, weil sie ist gegangen.

Und nein, macht euch nicht die Mühe eine Petition zu starten, um 12 Millionen Unterschriften zu erreichen, darum flehend, die Berliner Org nicht der Pharma zu verkaufen. Jedes Vereins- u. Sea-Org Mitglied ist Präsidentin Sabine Weber nicht gerecht geworden und nun bekommt ihr eure gerechte Strafe: Elektroschocks und Drogen!

Ihr habt den kurzen Augenblick eurer Ewigkeit verloren, indem ihr nicht mit 1.000.000% totaler Hingabe Präsidentin Sabine Weber gefolgt seid.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Aktuelles

Celebrity Centre: CO Caroline Mohorn und die Toiletten Tech

CM1 Als kommandierender Offizier des Celebrity Centre Wien (CO VNA), hat Fr. Caroline Mohorn riesige        Verantwortung.

Es ist selbstverständlich, dass Fr. Mohorn nicht einmal ein Tausendstel unserer Verantwortung hat, aber trotzdem ist es eine große Aufgabe das CC am Laufen zu halten. Es ist nicht leicht einen Haufen von  dilettantischen Scientology Promis glücklich zu halten – vor allem, wenn viele dieser Menschen drogenrückfällig werden, sexuelle Perverslinge sind, oder im Internet schauen.

Es ist daher keine Überraschung, wenn Caroline Mohorn strenge Maßnahmen ergreift, um Ethik im CC VNA drinnen zu behalten.

Ethik

Eine strenge Ethik-Maßnahme von Frau Mohorn besteht darin, sich einen Handlanger  zu schnappen, den Kopf  eins sündigen Sea-Org Mitglieds in die Toilette zu stecken, und die Spülung einige Male zu betätigen.

Das ist wie wenn die  CIA Terroristen dem Waterboarding unterziehen, außer Fäkalien und sehr gesundheitsschädliche Bakterien, die in der Toilettenschüssel vorhanden sind.

In ihrer SP-Angelegenheit gegen unseren Verein, spezifiziert die frühere Captain FSO Debbie Cook, dass Sea-Org Mitglieder auch den Boden eines Badezimmers ablecken können. Das ist schwer zu konfrontieren, aber es wird scharfe Ethik auf diesen primitiven Planeten benötigt.

Da sich Caroline Mohorn so sehr kümmert, in gleicher Weise wie Wir uns vom Scientology Verein kümmern, herrscht Fr. Mohorn über das Celebrity Centre mit eiserner Faust – und wenn das bedeutet, dass ein paar Köpfe von Störenfrieden in die Toilette gesteckt werden, dann soll es so sein.

Das ist für das größte Wohl!

Wir in der Sea-Org sind verantwortlich, Ethik in diesen armseligen Wog-Planeten zu bringen. Wir können die Psychiatrie nicht gewinnen lassen! Wenn das Fair-Game, Trennungsbefehle, oder einen Kopf in einer Toilette bedeutet, dann ist das der Preis der Freiheit.

tough-love-1

„Die gesamte qualvolle Zukunft dieses Planeten – jedes Mannes, jeder Frau und jedes Kindes darauf – und ihr eigenes Schicksal für die nächsten endlosen Billionen Jahre hängen davon ab, was sie hier und jetzt mit und in der Scientology tun. Dies ist eine tödlich ernste Angelegenheit.“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Scientology Verein gewährt Sektenkinder von Lonnerstadt Zuflucht

Wir vom Scientology Verein kümmern uns so sehr um unsere Mitmenschen, darum wollen wir den Sektenkinder von Lonnerstadt eine sichere  Zufluchtsstätte bieten. Wir sind die Autoritäten auf dem Gebiet der Kinderziehung und wollen nicht, dass Kinder aus ihrem sozialen Umfeld gerissen werden.

  • Jeden Tag um 3.30 Uhr aufstehen, um zu meditieren
  • Spärliches Essen
  • Keine Krankenversicherung
  • Keine Notwendigkeit, Medikamente zu sich zu nehmen
  • Aufwachsen ohne Spiel und Spaß

Um das Wohl der Kinder zu sichern, und um diese Gewohnheiten nicht verloren gehen zu lassen, ist unsere Sea-Org wie geschaffen dafür. Wo kann man besser an seiner Seele arbeiten als bei Reis und Bohnen. Einem 16 Stunden Tag.  Isoliert von seinen Eltern. Wo alle mir „Sir“ anzureden sind.

Wog

Gegen Guru Gerhard L. wurde seitens unseres Vereines eine Klage wegen Verletzung des Urheberrechtsgesetz eingebracht. „Erwachsenenseelen in Kinderkörpern“  ist eine urheberrechtlich geschützte Marke unseres Vereins. Der Schadenswert wird auf 150 Mio. Euro beziffert.

Auf einer Pressekonferenz signalisierte Landrat Irlinger Zustimmung. Nach einem Besuch in unserer Org ist er zur Einschätzung gekommen, „dort leben ein paar Scientologen  in einer geordneten Familie mit enger Bindung zueinander und herzlichem Verhältnis zu dem Führer.“

UU

Des Weiteren zeigten sich Irlinger von unseren sozialen Verbesserungsprogrammen sehr beeindruckt, obwohl er selbst noch nie etwas davon gehört hat. Besonders angetan war er, dass wir über das Geheimnis verfügen, was vor 75.000.000 Jahren passiert ist, das diesen Sektor des Universums verwüstet hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

OSA verhaftet 10.000 in einer Unterdrückerischen Personen-Großfahndung

Wir vom Scientology Verein sind erfreut, die Massenverhaftung von 10.000 unterdrückerischen Personen (SP’s)  bekanntzugeben. Ausgeführt wurde die Kommandoaktion heute früh von OSA-Sicherheitskräften.

Alle Inhaftierten sind schuldig Online-Entheta gepostet zu haben und sitzen nun ihre 50 Jahre in einem OSA-Gefängnis ab.

Auf einer heute Nachmittag abgehaltenen Pressekonferenz, im gediegenen Ambiente der Düsseldorf Org, wurde zufrieden festgestellt.: „Die Öffentlichkeit ist nun von diesen 10.000 Internet-Ganoven und dem Psychomüll sicher. Aber unsere Arbeit im Verein ist noch nicht getan. Wir vom Scientology Verein werden nicht schlafen, bis nicht alle unterdrückerischen Personen lokalisiert und verhaftet worden sind. Merkt euch diese Worte: Wir vom Scientology Verein werden die Unterdrückung zerschlagen!

DD

Lassen wir das als Warnung für alle stehen, die glauben, es wäre „sicher“ unseren Verein online zu attackieren. Nicht nur das es nicht sicher ist uns online anzugreifen, es ist auch in der Tat ein terroristisches Verbrechen, das 50 Jahre Gefängnis nach sich zieht.

Wir vom Scientology Verein stimmen mit OT Tom Cruise völlig überein. Wir hoffen auf den Tag, wo unterdrückerische Personen nur mehr im Museum zu sehen sind. Aber bis dieser Tag kommt, wird OSA alle Sektoren des Universums durchforsten und alle Unterdrücker inhaftieren.

Wenn du eine unterdrückerische Person bist, wird dich OSA bei der nächsten Großfahndung finden und verhaften. Natürlich kannst du dich auch freiwillig OSA ergeben und mildernde Umstände von nur 10 Jahren Haft erfahren.

Was musst du also tun, um dich für das Wir vom Scientology Verein Nachsicht-Programm (WVSVNP) zu qualifizieren.

1)  Gestehe deine Verbrechen, dass du den Scientology Verein angegriffen hast
2)  Berichte OSA über deine Arbeit wie du beabsichtigt hast, Scientology zu zerstören
3)  Händige sämtliche Mail-Adressen, Chat-Logbücher und Mails von deinen SP-Kollegen aus
4)  Bringe deine Gehaltsabrechnung von der Pharmaindustrie
5)  Stimme mit einer Sicherheitsüberprüfung und/oder Waterboarding überein, die du als notwendiges Mittel von einem OSA-Justiz-Leiter erachtest.

Das Foto unterhalb zeigt OSA-Sicherheitskräfte, wie sie eine unterdrückerische Person in Gewahrsam nehmen. Diese Foto zeigt ganz deutlich die primitive Natur von unterdrückerischen Personen.

osa-security

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Leah Remini attackiert unseren Verein

Leah Leah Remini absolvierte ein paar Grundkurse vor langer Zeit in unserem Verein.

Jetzt da ihre Schauspielkarriere fehlgeschlagen ist, sprang Leah Remini auf den verbitterten Apostaten-Zug auf, um etwas gratis Publictiy zu erhalten.

Remini behauptet plötzlich, sie wäre ein langjährigs Mitglied in unserem Verein gewesen, welches Million von Dollars gespendet hätte, nur um „Jahre der Verhöre“ zu ertragen.

Paul Haggis, zweifacher Oscar-Gewinner und ebenfalls ein verbitteter u. verstoßener Apostat, schlug in die selbe Kerbe, als er aus unserem Verein flüchtete. Er erfand Lügengeschichten über Trennungsbefehle und über unseren Führer David Miscavige.

Davi

Es ist einfach nicht war, dass David Miscavige ein tobeneder Narzisst ist, dessen Gier, Inkompetenz, Eitelkeit, Inhaftierung und Missbrauch von Scientology-Mitglieder, Menschenhandel und gewaltätige Wutausbrüche, und physische Tätlichkeiten an Sea-Org Mitglieder die Ursache ist, dass unser Verein als eine erschreckende und schändliche Sekte angesehen wird, die gleichzeitig die Lachnummer im Internet ist.

Nichts vom dem ist wahr!

Fakt ist, dass wir vom Scientology Verein die ethischte Gruppe auf diesem Planten sind. Unsere 52.000.000+ Idealen Orgs bilden Oasen der Vernunft in einer Welt, die verrückt geworden ist. Wo sonst, außer in einer Idealen Org kann man für Wochen einen Aschenbecher anschreien und dadurch die Geheimnisse des Universums lernen?

KoolAshtray2

Was passiert ist, dass Leah Remini nicht KSW in ihrem Leben angewendet hat und sie begann im geheimen Online-Entheta zu lesen. Dann begann sie uns zu attackieren, um etwas kostenlose PR auf unsere Kosten zu bekommen.

Leah Remini wird hiermut zu einer Unterdrückerischen Person erklärt: Ihr einziges Terminal ist „Wir vom Scientology Verein“

Leah Remini kann den Schaden, dem sie unseren Verein angetan hat nur dadurch wieder gutmachen, indem sie 10.000.000,- Euro an die IAS spendet, die Stufen A-E absolviert, und sich öffentlich bei Flottenadmiral David Miscavige entschuldigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Feierliche Eröffnung des ersten Idealen Berges in Österreich

Wir vom Scientology Verein haben vergangenen Samstag eine neue strategische Einnahmequelle für unseren Verein implementiert.

Die Eröffnung unserer Vision eines Idealen Berges wurde inmitten großer Fanfare am Großglockner realisiert.

Glockner

„Der Parkplatz in unserer Mission Heiligenblut war die meiste Zeit leer“ so haben Wir vom Scientology Verein den Großglockner zum Idealen Berg gemacht, um für die  Millionen von deutschsprachigen Scientologen ein ideales Ausflugsziel zu ermöglichen.

„Ebenso war die Lobby immer total leer“ und darum haben Wir vom Scientology Verein sie kurzerhand in einen Minimarkt verwandelt, der nun Snacks, Zigaretten, Lottoscheine und sogar Premium Starbucks Kaffee verkauft.

Der lokale Wog-Bürgermeister Josef S. kommentiert, dass „dieser neue ideale Großglockner wird die Touristen in Massen anziehen und unsere Wirtschaft immens beleben.“

Nachgefragt ob Herr Josef S. schon jemals  unseren Verein besucht habe, antworte er reichlich beschämt „Nein, niemals“. Wir vom Scientology Verein hoffen, dass sich dies sehr rasch ändert und haben Josef S. zu einem kostenfreien Snack in unserer Vereinshütte eingeladen.

„Ein Idealer Berg wird bald auch in Ihrer Nähe eröffnet werden“, gab der Scientology Verein in einer Presseaussendung bekannt. Es wird erwartet, dass alle Scientologen in gutem Ansehen den Idealen Großglockner patronisieren und nicht ihr Geld bei irgendwelchen Wog-Bergen oder  Downstat-Minimärkten ausgeben.

Begeben Sie sich noch heute in luftige Höhen, ein richtiger Booster für Ihren Brückenfortschritt, und vergewissern Sie sich abschließend, dass Sie auch ja für die IAS gespendet haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles